Die Niederlande verbieten den Verkauf von Elfenbein ab 2019.

Die Niederlande gab am Montag bekannt, dass sie alle Verkäufe von Elfenbein ab dem nächsten Jahr verbieten werden, da sie die Ergebnisse einer großen Operation zur Bekämpfung des Handels mit gefährdeten Tieren und Pflanzen enthüllten.

Derzeit erlaubt das niederländische Recht den Verkauf von Elfenbein wie Elefantenstoßzähnen mit EU-Zertifikat, sofern sie zwischen 1947 und 1990 ins Land kamen.

"Ab dem 1. März 2019.... wird der Verkauf von Elfenbein aus und in den Niederlanden nicht mehr möglich sein", sagte die niederländische Landwirtschafts- und Naturschutzministerin Carola Schouten.

"Diese Maßnahme kommt, weil es sehr schwer ist, Altes vom neuen Elfenbein zu unterscheiden", sagte Schouten in einem Brief an das Parlament. Diese Maßnahme kommt, weil es mit rohem Elfenbein sehr schwer ist, das Alte vom Neuen zu unterscheiden

Die alte Regel trat kurz nach dem Verbot des internationalen Handels mit Elfenbein im Jahr 1989 durch die CITES, die globale Konferenz, die den Handel mit Wildtieren regelt, in Kraft.

Elfenbein, das vor 1947 in das Land eingeführt wurde, brauchte kein solches Zertifikat, sagte der öffentlich-rechtliche Sender der NOS.

"Aber kürzlich erworbenes Elfenbein ist oft "gealtert", zum Beispiel durch die Verwendung von Teeblättern und den Verkauf auf Marktplaats (niederländische Online-Rubrikenmärkte)", fügten sie hinzu.

Indem wir den Verkauf von Elfenbein verbieten, "unterbieten wir illegale Praktiken", sagte Schouten.

Der Minister stellte auch die Ergebnisse einer zweimonatigen Operation von Polizei-, Zoll- und Lebensmittelüberwachungsbeamten vor, die darauf abzielte, gefährdete Arten abzufangen, die illegal ins Land gebracht wurden.

Die "Operation Tukan" die von September bis November stattfand, beschlagten Beamte Tausende von Kakteen aus Panama und Peru ohne entsprechende Einfuhrpapiere sowie eine Reihe exotischer Tiere.

Dazu gehörten sechs Boa-Constrictors, die per Post aus den Vereinigten Staaten geschickt wurden, ein mit Bleistift versehenes Marmoset und ein Kapuzineraffe, die als Haustiere gehalten wurden, und zwei tote Tukane aus Uruguay, sagte der Minister.

Niederländische Polizisten und Inspektoren beschlagnahmten auch 7 kg Elfenbein auf einer Sammlermesse in der Innenstadt von Utrecht.

CITIES gab an, das die Elefantenwilderei im vergangenen Jahr in Afrika zurückging, aber dass die Beschlagnahmungen von illegalem Elfenbein Rekordstände erreichten.

2016 wurden 40 Tonnen illegales Elfenbein beschlagnahmt, seit 1989 eine Rokordzahl sowohl die höchste Zahl von "großen Elfenbeinbeschlagnahmungen", sagte die Gruppe.

 

Veröffentlichung: Atta
Veröffentlicht: 18 Dezember 2018
Artikelquelle anzeigen: News 24

Jenman African Safaris Collection

PayGate-Card-Brand-Logos