Northern Explorer – 22 Tage

Erleben Sie eine atemberaubende Safari durch Afrika, von Kapstadt zu den Victoria Fällen, eine Camping Safari als eine unserer beliebtesten Touren.

Kleingruppen Abenteuer Safari von Kapstadt nach Victoria Falls durch Südafrika, Namibia, Botswana und Simbabwe – 22 Tage


Tourhöhepunkte

Kapstadt – Eine der Haptattraktionen, die die Touristen in diese phänomenale Stadt während ihren Touren durch Südafrika lockt, ist das wohl bekannteste Monument der Stadt – der Tafelberg. Mit über 1000 Metern an Höhe, kann man den Gipfel des Berges entweder über einen der Wanderwege oder in der Seilbahn des Berges erreichen.

Fish River Canyon – Der Fish River Canyon ist an manchen Stellen 550m hoch und erreicht eine Länge von 27km an seiner weitesten Stelle.  Diese Messwerte sind einer der vielen Gründe, warum dieser Canyon ein absolutes Muss während Ihrer Norther Explorer Safari ist!

Sossusvlei – Die riesigen, bis zu 300m hohen Dünen von Sossusvlei sind ein absolutes Highlight während Ihrer Northern Explorer Safari. Je älter die Dünen der Sossusvlei Region sind, desto roter ist die Farbe ihres Sandes, was einen Sonnenaufgang oder Sonnenuntergang an diese Ort so magisch und unvergesslich macht.

Namib-Naukluft Wüste– Der Namib-Naukluft Nationalpark ist Heimat von einigen der seltensten Pflanzen- und Tierarten unseres Planeten, was eine Safari durch diesen namibischen Nationalpark so einzigartig macht! Einige der besonderen Tier- und Pflanzenarten sind der Oryx, der Springbock, das Bergzebra, sowie das interessant wachsende Gewächs Welwitschie.

Etosha Nationalpark – Der Etosha Nationalpark weist einige Wasserlöcher auf, die spektakuläre Möglichkeiten zum Beobachten der Tiere des Parkes bieten, ganz besonders während der Trockenzeit. Während einer unserer Safaris durch den Park werden Sie genau diese Möglichkeit haben, wir fahren ganz nahe an den Rand der Wasserlöcher und beobachten die Vielzahl der Tiere, die diese besuchen während des Tages.

Okavango Delta – Während einer Safari durch das Okavango Delta werden Sie die Möglichkeit haben, den natürlichen Lebensraum der riesigen Herden an Elefanten, Büffeln und Antilopen, sowie Nilpferde, Giraffen, Krokodile, Löwen, Geparde, Leoparde, Gnus, Nashörner, Zebras, Paviane und viele mehr zu bestaunen.

Chobe Nationalpark – Der Nationalpark ist bekannt für die wunderschöne Region von Savuti und die vielen natürlichen Phänomene des Parkes, wie die riesige Elefantenherde oder die jährliche Wanderung der Zebras.

Victoria Falls – Die Victoria Falls sind auch als „größter Wasservorhang der Welt“ bekannt und sind ein wirklich spektakuläres Naturschauspiel zum Besuchen. Die Victoria Falls grenzen an Sambia und Simbabwe und können auch aus weiter Entfernung von beiden Ländern aus gesehen werden. Der Sprühnebel kann man noch meilenweit auf der Haut spüren, da 546 Millionen Kubikmeter Wasser pro Minute die Fälle hinunterstürzen.

Touren 2018

DateAvailableSpecialLanguageStatusBook Now
10-Sep0FRENCH
2-Oct310% DiscountGERMANBook Now
31-Oct0ENGLISH
18-Nov105% Green Season SpecialENGLISHBook Now
9-Dec12GERMANBook Now
22-Dec12ENGLISHBook Now

Departure gauranteed
Departure not guaranteed
Limited seats
Full/Cancelled

Inklusive

  • Unterkunft und Mahlzeiten wie beschrieben
  • Alle Transporte in geeigneten Fahrzeugen
  • Pirschfahrten und Aktivitäten wie beschrieben
  • Parkeintrittsgebühren
  • Erfahrener Guide

Exklusive

  • Reiseversicherung
  • Flüge
  • Unterkunft vor und nach der Tour
  • Optionale Aktivitäten
  • Alle Getränke, Trinkgelder und Souvenire
  • Alle persönlichen Ausgaben

Lokale Gebühr

Die lokale Zahlungsgebühr wird vor der Reise zusammen mit der Reisezahlung fällig. Diese Gebühr wird an den Reiseleiter übergeben, um einen Teil der täglichen Betriebskosten zu bezahlen, die entstehen, während Gruppen unterwegs sind. Beispiele sind Gebühren in den meisten Nationalparks, Eintrittsgelder zu einigen Attraktionen, lokale Führer und alle Lebensmittelmärkte, die wir besuchen, um während der Tour frische Produkte einzukaufen.

Lokale Gebühr: Ab USD 190.00 pro Person

Für Kunden, die während Ihrer Abenteuersafari etwas Komfort wünschen, bieten wir sogenannte “half-accommodated” Safaris an. Diese Art Safari bietet Ihnen zwei Arten von Unterkünften an. Reisende werden einige Nächte auf Campingplätzen verbringen und einige Male übernachten Sie in Lodges, Chalets oder Zelt-Chalets.

Tag 1: The Townhouse Hotel oder ähnlich
Tag 2: Clanwilliam Lodge oder ähnlich
Tag 3 & 4: Felix Unite Camp Provenance oder ähnlich
Tag 5: Canon Roadhouse Campsite oder ähnlich
Tag 6 & 7: Sesriem Camp oder ähnlich
Tag 8 & 9: Hotel A La Mer oder ähnlich
Tag 10: Brandberg White Lady Lodge Campsite oder ähnlich
Tag 11: Oase Garni Guesthouse oder ähnlich
Tag 12 & 13: Okaukuejo Campsite oder ähnlich
Tag 14: Namutoni Campsite oder ähnlich
Tag 15: Kaisosi River Lodge oder ähnlich
Tag 16 & 17: Guma Lagoon Campsite oder ähnlich
Tag 18: Camp Kwando oder ähnlich
Tag 19 & 20: Chobe Safari Lodge Campsite oder ähnlich
Tag 21: Lokuthula Lodges oder ähnlich

Gruppengröße: Minumum 4, Maximum 12


Abfrahrt: Die Northern Explorer Safari startet im Townhouse Hotel in Kapstadt.


Transport: Jenman Safaris nutzt voll ausgestattete Toyota Land Cruiser, Sprinter und 12-Sitzer-4×4-Safari-Fahrzeuge (Jenman African Safaris, um geeignete Fahrzeuge zu wählen).


Reisezeiten & Distanzen: Die Fahrzeiten sind abhängig von den Straβenverhältnissen, Grenzübergängen, möglichen Umwegen und den Wetterverhältnissen. Daher kann es zu verlängerten Fahrzeiten kommen, besonders dann, wenn gröβere Distanzen zurückzulegen sind. Bitte beachten Sie, dass Sie auf afrikanischen Straβen wesentlich längere Fahrzeiten einplanen müssen, als Sie es wahrscheinlich in Ihrem Heimatland tun würden. Daher empfehlen wir Ihnen, sich zurückzulehnen und die spektakuläre Landschaft die Afrika zu bieten hat, zu genieβen. Um Ihnen den bestmöglichen Fahrkomfort zu gewährleisten, werden wir überall dort, wo es uns möglich ist, zusätzliche Pausen einplanen.



Mahlzeiten: Die meisten im Tourplan erwähnten Mahlzeiten werden in den Restaurants der jeweiligen Unterkünfte eingenommen. Manchmal werden Sie aber auch gemeinsam mit Ihrem Reiseleiter authentische Mahlzeiten zu sich nehmen, die oft an einem Lagerfeuer in geselliger Runde genossen werden. Bitte informieren Sie uns im Voraus über spezielle Verpflegungswünsche.


Partizipation: Die Northern Explorer Tour ist eine Semi-Partizipations Abenteuersafari. Das bedeutet, dass die Teilnehmer mitverantwortlich für den Ablauf sind und bei einigen Dingen selbst mit anpacken sollten, z. B. beim Auf- und Abbau des Camps (Zelte, Stühle, Tische), der Vorbereitung der Mahlzeiten, dem Abwasch, dem Aufräumen des Campingplatzes bevor wir ihn verlassen, und dem Be- und Entladen des Fahrzeuges.


Visa: Unsere Kunden sind selbst dafür verantwortlich, ein gültiges Visum für die Einreise nach Simbabwe, Botswana, Namibia und Südafrika zu besitzen. Bitte beachten Sie, dass bei der Einreise nach Botswana ein gültiger internationaler Impfausweis, der die Gelbfieberimfpung bestätigt, nötig ist. Dies betrifft alle Reisenden, die aus einem Land stammen oder sich innerhalb der letzten 6 Monate in einem Land aufgehalten haben, in dem gelbfieberinfizierte Gebiete deklariert wurden.


Reiseversicherungen: Bitte beachten Sie, dass eine Reise- und Reiserücktrittsversicherung für jeden Gast der eine Reise mit Jenman African Safaris macht, obligatorisch ist. Die Gäste sind selbst für alle Versicherungen verantwortlich. Bitte stellen Sie sicher, dass Ihre Versicherung die gesamte Dauer der Reise gültig ist und persönliche Verletzungen, Beschädigungen und den Verlust von persönlichen Gegenständen einschließt, sich aber nicht nur auf Kameraausrüstung, elektronische Geräte, medizinische Kosten, Rückführungskosten und den Verlust von Gepäck etc. beschränkt. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Reisebüro, wenn Sie Hilfe benötigen.


Geben Sie Ihrer Reise Eine Bedeutung: Die Grow Africa Foundation (163-738 NPO) ist die Tourismusinitiative von Jenman African Safaris und Hideaways. Der Fokus von Grow Africa liegt darin, einen positiven Einfluss auf die Wirtschaft, die Gesellschaft und die Umwelt in den Regionen, in die wir bereisen, auszuüben. Wir unterstützen und motivieren örtliche Umwelt- und Sozialprojekte.

Ihre Buchung bewegt was: Mit jeder Buchung im Wert von R10.000/ USD1.000/ EUR 1.000 oder höher spenden wir R50/ USD 5/ EUR 5 an die Grow Africa Foundation. Klicken Sie hier und sehen Sie sich die Projekte an, die durch Ihre Buchung unterstützt werden.

Grow Africa unterstützt zudem Pack for a Purpose, eine weltweite Initiative, die Ihnen die Möglichkeit bietet, einen bleibenden Eindruck in den Gemeinden zu hinterlassen. Nutzen Sie überschüssigen Platz in Ihrem Koffer, um ein paar Dinge mitzunehmen, die die Dingani Grundschule in Simbabwe benötigt. Wir kümmern uns darum, dass die Sachen in der Schule ankommen. Klicken Sie hier, um die Liste mit den Dingen zu sehen, die die Dingani Grundschule aktuell benötigt.

2 Bewertungen für Northern Explorer – 22 Tage

    Zeigt Bewertungen in allen Sprachen an (5)

  1. 5 von 5

    Gabriele Notthaft

    Jenman Safaris war uns schon vom Vorjahr bekannt und wir haben ihn bewußt wieder ausgewählt. Wie auch im Vorjahr war der Guide (diesmal Lucky G) wirklich ausgezeichnet. Abgesehen von guten Fahr-, Organisations- und Landeskenntnissen (das sehe ich als Minimalerfordernis) war er vom ersten Tag an Teil der Gruppe und wir hatten es zu sechst bei den doch teilweise langen Fahrten ausgesprochen lustig und er ließ uns 3 Wochen an seinem Leben teilhaben. Das Auge des ‚Bushman‘ sieht übrigens Löwen und andere Tiere auf 300 Meter Entfernung im Schatten, da mußten wir mit den Ferngläsern schon lange suchen 😉
    Das Auto war ein Toyota Landcruiser mit 6 Sitzen und daher voll besetzt. Mit der Fotoausrüstung, dem Tagesrucksack etc. war es teilweise ein bisschen eng. Aber die größte Stärke des Autos sind einfach die Fensterplätze (es gibt nur Fensterplätze) und daß sich die Fenster auch ganz öffnen lassen (wer mag schon Löwen durch Autoscheiben fotographieren). Außerdem läßt sich auch noch das Dach nach oben öffenen.
    Von den Zelten und der Campingerfahrung war ich positiv überrascht (ich zelte normalerweise nicht). Die Zelte waren hoch, groß und geräumig, die Schlafmatten ausgesprochen bequem. Die Mahlzeiten, die Lucky zubereitet hat, konnten mit jedem Restaurant mithalten und die Stimmung auf den Zeltplätzen in der Weite des Landes unter Sternenhimmel war wirklich was besonderes. Ich hätte vor der Reise nie gedacht, daß ich mich auf die Zeltnächte freue (ich sah sie vorher eigentlich als ’notwendiges Übel‘)

    Liebe Grüße aus Wien
    Gabriele Notthaft

  2. 5 von 5

    Manfred Reck

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    hiermit bedanke ich mich für die erlebnisreiche, wundervolle und gut organisierte Reise (Version 2016, Tourcode:NE )Start 09.02.-01.03.2016 ,Reservierungsnummer 37325, 22 Tage von Kapstadt zu den Viktoriafällen, ebenso zum perfekten, umsichtigen,veranwortungsvollen Reiseleiter David K. Musangu, zu dem ich Sie nur beglückwünschen kann, dass er in Ihrer Agentur seinen Job macht.

    Nochmals vielen Dank, für diese schöne Reise.
    mit freundlichem Gruß

    Manfred Reck

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Jenman African Safaris Collection

PayGate-Card-Brand-Logos