Great Trans-African Lodge Safari

Verbringen Sie 3 Wochen in Namibia, Botswana und Simbabwe. Erleben Sie wilde Tiere, Kultur und eine Landschaft, die nur Afrika zu bieten hat. Von den bewundernswerten Viktoria Fällen, über die atemberaubenden Dünen Namibias, bis hin zu großartigen Wildtiererlebnissen – diese Tour kombiniert den Komfort der Lodges mit einem unvergesslichen Safarierlebnis.

Das Ist Die Ultimative Afrikanische Safari. Verbringen Sie 3 Wochen in Namibia, Botswana und Simbabwe – 20 days


Tour Highlight:

Swakopmund – Swakopmund wurde 1892 von Captain Curt von Francios als Haupthafen für „German South West Africa“ gegründet. Seitdem wurde diese Gegend zu einem beliebten Zwischenstopp für Namibia Safaris sowie ein beliebtes Reiseziel. Swakopmund liegt in der Nord-West Region von Namibia, über 280 km westlich von Windhuk.

Waterberg Plateau  – Der Waterberg Plateau Park liegt 280 km nördlich von Windhuk (der Hauptstadt von Namibia) und sticht mit seiner üppigen Vegetation und seinen tiefen Gefällen aus der dornigen Savanne hervor. Dieses 20 km breite und 50 km lange Tafelbergmassiv besteht aus porösem Sandstein, welches zur Folge hat, dass am Fuße des Berges Wasserquellen zum Vorschein kommen – von denen dieser seinen Namen bekam. 

Etosha National Park – Unsere Namibia Safaris bringen Sie unter anderem zu einem der größten Nationalparks Afrikas: dem Etosha Nationalpark – einer der besten Wildparks Namibias. Der Name “Etosha” bedeutet “großes weißes Gebiet” oder “Ort des trockenen Wassers”.

Okavango Delta – Das Okavango Delta in Botswana ist ein riesiges Feuchtgebiet umgeben von der Kalahari Wüste. Vor Millionen von Jahren unterbrachen tektonische Aktivitäten die Strömung des Flusses und formten das, was heute das Okavango Delta ist. Es entstand ein einzigartiges System aus Wasserwegen, dass nun die weite Ebene, die sonst eine trockene Kalahari Savanne wäre,  mit Wasser speist und Tieren und Pflanzen hilft zu überleben.

Chobe National Park – Der Chobe Nationalpark ist zum einen bekannt für die größten Elefantenherden und zum anderen für die wunderschöne Savuti Region, wo man viele Raubtiere sehen kann. Eine rote Karte für diese Region ist die jährlich große Abwanderung der Zebras.

Hwange National Park – Der Chobe Nationalpark ist zum einen bekannt für die größten Elefantenherden und zum anderen für die wunderschöne Savuti Region, wo man viele Raubtiere sehen kann. Eine rote Karte für diese Region ist die jährlich große Abwanderung der Zebras.

Victoria Falls  – Die Victoriafälle sind die zweithöchsten Wasserfälle der Welt und sind gleichzeitig eines der sieben natürlichen Weltwunder! Am Anfang des 19. Jh. wurden die Fälle von dem einheimischen Kololo Stamm als „Mosi-oa-Tunya“ bezeichnen – „der Rauch, der donnert“. Dies verdeutlicht, was für eine Naturgewalt die Victoriafälle wirklich sind.

Windhoek – Windhoek ist eine belebte Gegend mit vielen Geschäften, Hotels & Museen uns ist die größte Stadt in Namibia – vielmehr die Hauptstadt von Namibia. Windhoek ist eine historische Stadt mit vielen Schätzen aus der Vergangenheit, die nur darauf warten, entdeckt zu werden.

Sossusvlei – Sossusvlei ist eine Region, die durch massive rote Sanddünen charakterisiert wird. Es wird behauptet, dass diese Dünen die höchsten und ältesten der Welt sind (über 5 Millionen Jahre alt)! Diese namibischen Dünen sind in der Namib Wüste, in dem kleinen Ort Sesriem zu finden. Sossusvlei erhielt seinen Namen von dem Afrikaans Wort ‘vlei’, dass so viel bedeutet wie ‘mit Wasser gefülltes seichtes Tief’ oder ‘Sumpf”. 

Makgadikgadi Pans – Die Magkadigkadi Pfanne in Botswana wird oft als ein verlassenes, endloses Paradies beschrieben, geformt von einem ehemaligen, 30 Meter tiefen, uralten See vor fünf Millionen Jahren. Was übrig geblieben ist, sind eine Serie der weltgrößten Salzpfannen; Ntwete, Sowa und Nxai Pfannen – alle sind bedeckt von einer glitzernden Schicht Salz – ein Highlight einer jeden Safari.Besuch im Nata Vogelschutzgebiet

Touren 2018

DateAvailableSpecialLanguageStatusBook Now
14-Nov0ENGLISH
08-Dec12ENGLISHBook Now

Departure gauranteed
Departure not guaranteed
Limited seats
Full/Cancelled


Touren 2019

DateAvailableSpecialLanguageStatusBook Now
20-Jan12ENGLISHBook Now
17-Feb12ENGLISHBook Now
10-Mar8ENGLISHBook Now
27-Mar8GERMANBook Now
19-Apr3Black FridayENGLISHBook Now
18-May3ENGLISHBook Now
25-May0ENGLISH
04-Jun10ENGLISHBook Now
29-Jun10GERMANBook Now
16-Jul5ENGLISHBook Now
29-Jul12GERMANBook Now
10-Aug3ENGLISHBook Now
05-Sep12GERMANBook Now
17-Sep0ENGLISH
03-Oct10GERMANBook Now
20-Oct12GERMANBook Now
27-Oct10ENGLISHBook Now
11-Nov12GERMANBook Now
14-Nov12ENGLISHBook Now
08-Dec12ENGLISHBook Now

Departure gauranteed
Departure not guaranteed
Limited seats
Full/Cancelled

Inklusive

  • Unterkünfte wie im Tourplan angegeben oder ähnlich
  • Alle Transporte in voll ausgestatteten Fahrzeugen*
  • Pirschfahrten und Aktivitäten wie angegeben
  • Mahlzeiten wie im Reiseplan angegeben
  • Eintrittsgelder für die Nationalparks
  • Erfahrene lokale Guides
  • Flughafentransfer am Tag der Ankunft und Abfahrt der Tour**

*Fahrzeugtyp wie im Tourplan angegeben.
** Bitte beachten Sie, dass die Eintrittsgelder für die Parks für geführte Gruppensafaris in Ostafrika gesondert angegeben sind.


Exklusive

  • Flüge
  • Unterkünfte vor und nach der Tour
  • Optionale Aktivitäten
  • Alle Getränke
  • Trinkgeld
  • Persönliche Ausgaben wie Telefonanrufe, Einkäufe etc.
  • Reiseversicherung

Lokale Gebühr

Die lokale Zahlungsgebühr wird vor der Reise zusammen mit der Reisezahlung fällig. Diese Gebühr wird an den Reiseleiter übergeben, um einen Teil der täglichen Betriebskosten zu bezahlen, die entstehen, während Gruppen unterwegs sind. Beispiele sind Gebühren in den meisten Nationalparks, Eintrittsgelder zu einigen Attraktionen, lokale Führer und alle Lebensmittelmärkte, die wir besuchen, um während der Tour frische Produkte einzukaufen.

Lokale Gebühr: Ab USD 330.00 pro Person

Während unserer Lodge Safaris beziehen Sie Unterkünfte in Lodges, Chalets oder Zelten mit eigenem Bad der landestypischen Mittelklasse, die entweder in einem Nationalpark am Ufer eines Flusses oder an anderen reizvollen Orten liegen. Einige Anlagen haben darüber hinaus einen Swimming Pool, Restaurant und/oder einen Barbereich.

Tag 1: Terra Africa Guest House oder ähnlich
Tag 2 & 3: Agama River Camp oder ähnlich
Tag 4: Alte Brücke oder ähnlich
Tag 5: Waterberg Camp oder ähnlich
Tag 6: Toshari Lodge oder ähnlich
Tag 7 & 8: Namutoni Camp oder ähnlich
Tag 9: Kaisosi River Lodge oder ähnlich
Tag 10: Mahangu Lodge oder ähnlich
Tag 11: Thamalakane River Lodge oder ähnlich
Tag 12 & 13: Bedouin Bush Camp oder ähnlich
Tag 14: Nata Lodge oder ähnlich
Tag 15 & 16: Chobe Safari Lodge oder ähnlich
Tag 17 & 18: Sable Sands oder ähnlich
Tag 19: Ilala Lodge oder ähnlich

1 Bewertung für Great Trans-African Lodge Safari

    Zeigt Bewertungen in allen Sprachen an (4)

  1. Intern

    Hallo,
    meine Familie und ich sind gerade von einer Ihrer Safaris zurückgekehrt (Namibia -Vic Falls 19. Juli – 29. Juli) .
    Ich muss sagen, dass die Reise alle unsere Erwartungen übertroffen hat und sie beinhaltete zu viele Highlights um alle zu nennen.
    Wir haben durch diese Reise Freunde fürs Leben gefunden.
    Nichts des oben genannten wäre möglich gewesen, wenn nicht Charles ( Teno ) unser Guide gewesen wäre. Er war/ist einfach außergewöhnlich.
    Seine Einstellung, Motivation, Wissen und Begeisterung, nicht zu vergessen sein Sinn für Humor waren erstaunlich – Sie haben hier ein Juwel und müssen sich um ihn kümmern.
    Nochmals vielen Dank für so ein besonderes Erlebnis, und wir werden wieder mit Ihnen im nächsten Frühjahr nach Südafrika reisen, diesmal begleitet uns mein Sohn und seine Freundin.

    Freundliche Grüße,
    Andrew Kretzschmar und Familie

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Abfahrt: Die Great Trans-African Lodge Safari beginnt im Terra Africa Gästehaus, Windhoek.


Transport: Jenman Safaris nutzt voll ausgestattete Toyota Land Cruiser, Sprinter und 12-Sitzer-4×4-Safari-Fahrzeuge (Jenman African Safaris, um geeignete Fahrzeuge zu wählen).


Reisezeiten & Distanzen: Die Fahrzeiten sind abhängig von den Straβenverhältnissen, Grenzübergängen, möglichen Umwegen und den Wetterverhältnissen. Daher kann es zu verlängerten Fahrzeiten kommen, besonders dann, wenn gröβere Distanzen zurückzulegen sind. Bitte beachten Sie, dass Sie auf afrikanischen Straβen wesentlich längere Fahrzeiten einplanen müssen, als Sie es wahrscheinlich in Ihrem Heimatland tun würden. Daher empfehlen wir Ihnen, sich zurückzulehnen und die spektakuläre Landschaft die Afrika zu bieten hat, zu genieβen. Um Ihnen den bestmöglichen Fahrkomfort zu gewährleisten, werden wir überall dort, wo es uns möglich ist, zusätzliche Pausen einplanen.


Mahlzeiten: Frühstück und Abendessen, welche im Preis eingeschlossen sind, werden in den Restaurants der jeweiligen Unterkünfte eingenommen. An einigen Tagen werden die Mahlzeiten jedoch von Ihrem Reiseleiter zubereitet und mit der Gruppe gemeinsam, beispielsweise am Lagerfeuer, gegessen. Bitte informieren Sie uns im Voraus über spezielle Verpflegungswünsche.


Visa: Unsere Kunden sind selbst dafür verantwortlich, ein gültiges Visum für die Einreise nach Namibia, Botswana und Simbabwe zu besitzen. Bitte beachten Sie, dass bei der Einreise nach Botswana ein gültiger internationaler Impfausweis, der die Gelbfieberimfpung bestätigt, nötig ist. Dies betrifft alle Reisenden, die aus einem Land stammen oder sich innerhalb der letzten 6 Monate in einem Land aufgehalten haben, in dem gelbfieberinfizierte Gebiete deklariert wurden.


Reiseversicherung: Bitte beachten Sie, dass eine Reise- und Reiserücktrittsversicherung für jeden Gast der eine Reise mit Jenman African Safaris macht, obligatorisch ist. Die Gäste sind selbst für alle Versicherungen verantwortlich. Bitte stellen Sie sicher, dass Ihre Versicherung die gesamte Dauer der Reise gültig ist und persönliche Verletzungen, Beschädigungen und den Verlust von persönlichen Gegenständen einschließt, sich aber nicht nur auf Kameraausrüstung, elektronische Geräte, medizinische Kosten, Rückführungskosten und den Verlust von Gepäck etc. beschränkt. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Reisebüro, wenn Sie Hilfe benötigen.


Geben sie Ihrer Reise eine Bedeutung: Die Grow Africa Foundation (163-738 NPO) ist die Tourismusinitiative von Jenman African Safaris und Hideaways. Der Fokus von Grow Africa liegt darin, einen positiven Einfluss auf die Wirtschaft, die Gesellschaft und die Umwelt in den Regionen, in die wir bereisen, auszuüben. Wir unterstützen und motivieren örtliche Umwelt- und Sozialprojekte.

Ihre Buchung bewegt was: Mit jeder Buchung im Wert von R10.000/ USD1.000/ EUR 1.000 oder höher spenden wir R50/ USD 5/ EUR 5 an die Grow Africa Foundation. Klicken Sie hier und sehen Sie sich die Projekte an, die durch Ihre Buchung unterstützt werden.

Grow Africa unterstützt zudem Pack for a Purpose, eine weltweite Initiative, die Ihnen die Möglichkeit bietet, einen bleibenden Eindruck in den Gemeinden zu hinterlassen. Nutzen Sie überschüssigen Platz in Ihrem Koffer, um ein paar Dinge mitzunehmen, die die Dingani Grundschule in Simbabwe benötigt. Wir kümmern uns darum, dass die Sachen in der Schule ankommen. Klicken Sie hier, um die Liste mit den Dingen zu sehen, die die Dingani Grundschule aktuell benötigt.

Great Trans African Lodge

Jenman African Safaris Collection

PayGate-Card-Brand-Logos