Wonders of the Garden Route

5.00 von 5
(1 Kundenrezension)

Ab: $ 1,469.00 pro Person

Wählen Sie Ihre Währung

Die Garden Route bietet alles von wunderschönen Landschaften, Sonnenuntergängen am Strand, über tropische Wälder und den ‚Big 5‘ im Addo Elephant Nationalpark bis hin zur berühmten Stadt Kapstadt. Lassen Sie sich von der Schönheit dieser einzigartigen Region begeistern.

Eine Kleingruppen Lodge Safari auf der Garden Route in Südafrika, von Port Elizabeth nach Kapstadt - 8 Tage


Highlights der Tour

Addo Elephant National Park - Ein Besuch des Addo Elephant Nationalparks ist nicht nur ein Besuch eines fantastischen Naturschutzprojekts, sondern auch ein Erlbenis der wunderschönen Gegend des Landes.

Garden Route - Entlang der Garden Route können Sie aus den 10 Naturschutzgebieten wählen, die entlang der Route verteilt sind. Die Garden Route ist auch bekannt als die beste "Roadtrip"-Route, um die südlichen Glattwale zu sehen, wobei die Walbeobachtung bei Einheimischen und Touristen gleichermaßen beliebt ist!

Tsitsikamma Nature Reserve - Benannt nach dem Khoisan-Satz, der "Ort des üppigen Wassers" bedeutet, ist Tsitsikamma bekannt für seine atemberaubende Küste, dramatische Flüsse und einheimischen Wälder. Tsitsikamma wurde 1964 zum ersten marinen Nationalpark Afrikas erklärt und bietet eine Vielzahl von Aktivitäten, die man genießen kann.

Cango Caves - Die Cango Caves sind über vier Kilometer lang und bestehen aus einem Netz von ausgedehnten Tunneln und Kammern. Sie bieten spektakuläre Wanderwege inmitten herrlicher Kalksteinformationen und liegen 29 Kilometer außerhalb von Oudtshoorn, einem für seine Straußenzucht bekannten Gebiet.

Weinanbaugebiete - Mit grünen, sanften Hügeln, die mit Weinreben bedeckt sind, und großen alten Gutshöfen produziert das Kap Weinland jährlich internationale und preisgekrönte Weine und ist damit eines der beliebtesten Highlights Südafrikas.

Kapstadt - Kapstadt wurde ursprünglich von den niederländischen Ost-Indienschiffen auf dem Weg nach Ostafrika und in den Fernen Osten entwickelt. Die erste offizielle Aufzeichnung des Kaps erfolgte 1652, als Jan van Riebeeck hier die erste europäische Siedlung gründete - allerdings gab es vorher einen Hinweis von Vasco de Gama, der 1497 das Kap der Guten Hoffnung anscheinend "gesichtet" hatte.

Verfügbarkeit

2020 Tour Abreise Daten

DatumVerfügbarkeitSpecialSpracheStatusBuchung
14-Sep11ENGLISHBuchung
03-Oct4DEUTSCHBuchung
03-Oct0DEUTSCH
13-Oct12DEUTSCHBuchung
17-Oct12DEUTSCHBuchung
19-Oct0DEUTSCH
02-Nov7ENGLISHBuchung
09-Nov12ENGLISHBuchung
14-Nov8DEUTSCHBuchung

Abreise garantiert
Abreise nicht garantiert
Limitierte Plätze
Voll/Abgesagt

*Haftungsausschluss: Die Reiserouten können für Reisen im Jahr 2020 variieren.

Inkludiert / Exkludiert

Inkludiert

  • Unterkunft und Verpflegung gemäß Reiseverlauf
  • Alle Transporte im voll bestückten Fahrzeug
  • Safarifahrten und Aktivitäten wie in der Reiseroute erwähnt
  • Parkeintrittsgebühren
  • Erfahrener lokaler Reiseleiter

Exkludiert

  • Flüge
  • Unterkunft vor und nach der Tour
  • Optionale Aktivitäten
  • Alle Getränke
  • Persönliche Ausgaben wie Telefonate und Trinkgeld
  • Reiseversicherung und Visa

Unterkunft

Wir verfügen über mittelgroße, typisch afrikanische Lodges. Die Unterkünfte befinden sich entweder in Nationalparks, am Ufer eines Flusses oder an anderen interessanten Orten. Die Unterkunft wird eine Mischung aus Lodges, Chalets und Zeltlagern sein. Die meisten von ihnen haben ein eigenes Badezimmer mit Dusche und WC. Einige Objekte sind mit Swimmingpools und/oder Barbereichen ausgestattet.

Tag 1: The Kelway Hotel oder ähnlich
Tag 2: Addo Rest Camp oder ähnlich
Day 3 & 4: Tsitsikamma Village Inn oder ähnlich
Tag 5: Mooiplaas Guest House oder ähnlich
Day 6 & 7: The Townhouse Hotel oder ähnlich

VORBEREITUNG

Abfahrt: The Wonders of the Garden Route Safari beginnt am Port Elizabeth Airport. Bitte gehen Sie zum Informationsschalter, wo Ihr Shuttle-Fahrer Sie um 12:00 Uhr für den Transfer zum Addo Nationalpark abholt. Private Transfers sind gegen Aufpreis möglich.


Transport: Jenman Safaris benutzt voll ausgestattete Toyota Quantum, Mercedes Benz Sprinter oder Vitos oder ähnliche Fahrzeuge mit komfortablen Sitzplätzen, einem Musiksystem, Lautsprecheranlage und Klimaanlage. Bitte beachten Sie, dass alle Game Drives in diesem Fahrzeug stattfinden. Kunden haben jedoch die Möglichkeit, zusätzliche Game Drives in einem offenen Safarifahrzeug zu buchen. Es wird empfohlen, diese zusätzlichen Game Drives im Voraus zu buchen, um Enttäuschungen vorzubeugen.

Reisezeiten und Entfernungen: Alle Fahrzeiten werden durch Straßenverhältnisse, Grenzübergänge, Umwege und Wetterbedingungen beeinflusst, daher können die Fahrzeiten an bestimmten Tagen länger sein als erwartet, insbesondere bei großen Entfernungen. Bitte beachten Sie, dass die Zeit, die Sie benötigen, um 100 km in Ihrem Heimatland zu fahren, nicht mit der Zeit übereinstimmt, die Sie benötigen, um 100 km auf afrikanischen Straßen zu fahren, deshalb empfehlen wir Ihnen, sich zurückzulehnen und die spektakuläre Landschaft zu genießen, die Afrika zu bieten hat. Nach Möglichkeit werden zusätzliche Zwischenstopps eingelegt, um Ihren Fahrkomfort jederzeit zu gewährleisten.


Verpflegung: Das Frühstück ist täglich inbegriffen und wird von den Restaurants der Lodge bereitgestellt. Ein Abendpaket ist erhältlich, gegen Aufpreis für 4 Abendessen. Dies muss im Voraus gebucht werden und die Mahlzeiten sind in den Restaurants der Lodge einzunehmen. Bitte informieren Sie uns im Voraus über besondere Ernährungsbedürfnisse. Wenn Sie dies nicht im Voraus bezahlen möchten, erfolgt das Abendessen auf eigene Rechnung und muss trotzdem in lokalen Restaurants oder in den Lodges eingenommen werden, wenn es in der Nähe keine Restaurants gibt. Es gibt keine Einrichtungen zur Selbstversorgung.


Visum: Die Verantwortung liegt beim Kunden, alle Visa zu organisieren, die für den Besuch Südafrikas vor der Abreise erforderlich sind.


Reiseversicherung: Bitte beachten Sie, dass Reise- und Reiserücktrittsversicherungen für jeden Gast, der mit Jenman African Safaris reist, verpflichtend sind. Jegliche Versicherungen liegen allein in der Verantwortung unserer Gäste. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie Ihre eigene Versicherung abschließen, die Personenschäden, Beschädigung oder Verlust von eigenem Eigentum inklusive Kameraausrüstung und anderen elektronischen Geräten, Behandlungskosten, Rückführungskosten sowie Verlust von Gepäck etc. einschließt. Falls Sie hierbei Unterstützung benötigen, sprechen Sie bitte mit Ihrem Reisevermittler.

<hr/ >

Geben Sie Ihrer Reise eine Bedeutung: Die Grow Africa Foundation (163-738 NPO) ist die Initiative für verantwortungsbewussten Tourismus, die Jenman African Safaris und Hideaways ins Leben gerufen haben. Der Fokus von Grow Africa liegt darauf, einen positiven Einfluss auf die Umwelt, die Gesellschaft und die Wirtschaft in den Regionen auszuüben, die wir bereisen. Wir tun dies, indem wir örtliche Umwelt- und Sozialprojekte anstoßen und unterstützen.

Ihre Buchung macht den Unterschied: Bei jeder Buchung im Wert von R10,000 / US$1.000 / EUR1.000 oder mehr geht eine Spende von R50 / US$5 / EUR5 an die Grow Africa Foundation. Klicken Sie hier um zu sehen, welche Projekte wir durch Ihre Buchung unterstützen.

Wir sind auch stolze Mitglieder von Pack for a Purpose, einer globalen Initiative, die es Ihnen ermöglicht, einen nachhaltigen Einfluss auf die von Ihnen besuchten Gemeinden auszuüben. Verwenden Sie Ihr Übergepäck, um die von der Dingani Primary School in Simbabwe und der Masongora Primary School in Uganda benötigten Vorräte zu verpacken. Wir werden dann dafür sorgen, dass es an sie geliefert wird. Klicken Sie hierum die aktuelle Bedarfsliste der Schulen zu sehen.

Interaktive Reiseroute

Hier klicken , um den deteillierten Reiseverlauf auf WETU anzuzeigen.

1 Bewertung für Wonders of the Garden Route

  1. 5 von 5

    Walter G

    My wife and I went to Cape Town to visit our daughter and we arranged for Jenman Tours (excellent driver and guide Chantal) to drive us around from Capetown along the “garden route” as far as Addo Elephant Park with stops along the way there and back. We are interested in wildlife (especially birds) and our driver/guide Chantal was very knowledgeable and as also brought many reference books for us to consult as we drove along. We first went to Oudshoorn to see Meercats (highly recommended) and visited an Ostrich farm (interesting for kids) and then onto Addo (also highly recommended). Addo is amazing for elephants but also herds of zebras. warthogs, hartebeast and many species of antelppe-like animals as well as a male lion. In Addo Chantal drove us around as our guide. On the way back to CapeTown we stopped in Knysha area/Plattenberg Bay and Robberg Peninsula and Tsitsikamma National Park (also highly recommended). Finally on to Hermanus, then Betty’s Bay (penguin colony) and Cape of Good Hope and then back to Cape Town. The hotels that Jenman picked were all very good (will review separately). Chantal a great driver and guide and what a luxury to have your own driver for just the two of us. South Africa roads (at least in the Western and Eastern Cape) are good and it seems you could hire a car and drive yourself but if you can afford it, go with Chantal. You will see more and have a more relaxing time.

Füge deine Bewertung hinzu

Wonders of the Garden Route

Jenman African Safaris Collection

PayGate-Card-Brand-Logos