Okavango Delta

Okavango Delta

Das Okavango Delta in Botswana ist ein riesiges Feuchtgebiet umgeben von der Kalahari Wüste. Vor Millionen von Jahren unterbrachen tektonische Aktivitäten die Strömung des Flusses und formten das, was heute das Okavango Delta ist. Es entstand ein einzigartiges System aus Wasserwegen, dass nun die weite Ebene, die sonst eine trockene Kalahari Savanne wäre, mit Wasser speist und Tieren und Pflanzen hilft zu überleben.

Seine Quelle liegt in den westlichen Hochländern von Angola und führt mit einigen Ablegern in den Cubango Fluss. Dann fließt das Gewässer durch Namibia (hier: Kavango), um in Botswana anzukommen(hier: Okavango). Anstatt ins Meer zu fließen, überströmt das Frischwasser im Inland 15.000 km² des Kalahari Sands und strömt in viele Lagunen und Kanäle oder versickert in der Wüste.

Die Strömung des Okavango Deltas wird durch den Regen in Angola gefüttert, der im Oktober beginnt und meist im April endet. Die Flut übersteigt die Grenze zwischen Botswana und Namibia nur im Dezember und erreicht das Ende des Delta in Maun nur manchmal im Juli. Es braucht also fast neun Monate von einem Ende zum anderen. Die langsame Strömung ensteht aufgrund des geringen Abfalls von 60 Höhenmeter Unterschied über 450 km. Das Deltawasser endet in der Kalahri über den Botetle Fluss, wo fast 95% des Wassers schließlich verdunsten!

Die beste Zeit für Wildtierbeobachtungen, ist zwischen Mai und Oktober, wenn die Tiere sich entlang der gefluteten Gebiete aufhalten, da die Vegetation vetrocknet ist. Der beeindruckenste Monat ist der August, wenn das champagnerfarbene Wasser am tiefsten ist. Die beste Zeit um Vögel zu beobachten und die Vegetation zu genießen, ist während der Regensaison. Dies ist von November bis April, wenn die Jungtiere geboren werden, die Vögel von ihrer Wanderschaft zurückkehren und die Natur grün und saftig ist.

Das Okanvango Delta präsentiert ein einzigartiges Ökosystem mit zahlreichen Inseln, die durch die vielen Wasserwege entstanden sind. Im Delta findet man viele Tierarten, die sonst sehr selten sind, wie Krokodile, die rote Lechweantilope, Sitatungas, Elefanten, afrikanische Wildhunde, Büffel, Kraniche und in den Gewässern finden sich viele Fischarten und weitere Vogel- und Tierarten. Naturschützer sind hier sehr aktiv, da es ein so außergewöhnlicher Ort ist.

Jenman African Safaris Collection

PayGate-Card-Brand-Logos