Maputo Elephant Park

Maputo Elephant Park

Safari Highlights in Mosambik – Maputo Elefanten Park:

1975 war der Park bekannt für seine enorme Anzahl an Wildtieren und seinen 65 weißen Nashörnern. Heute beherbergt der Park einige Leoparden, Antilopen, Krokodile, Flusspferde, Streifenschakale, Ducker, Zebras, Kudus, Paviane und Buschschweine. Ausserdem ist der Park bekannt für seine Elefantenherden und die großen Flamingoschwärme, sowie eine Vielzahl anderer Wasservögel. Die Elefanten sind größer als die üblichen afrikanischen Elefanten und überlebten die Jahre des Krieges, indem Sie den Futi Kanal Richtung Südafrika entlang wanderten. Es ist ein Wunder der Natur, dass Sie in einer solch großen Stückzahl den Weg zurück gefunden haben. Der Tierlebensraum ist typisch für die Maputaland Küste und seine sandigen und sauren Böden.

Der nördliche Teil ist haupsächlich von Mangroven und Schilfsümpfen bedeckt, während dichte Sanddünen und Wälder von Seen durchkreuzt werden, welche den Rest des Parkes beherrschen. Der Park besitzt eine erstaunliche Pflanzenvielfalt, darunter auch zahlreiche einheimische Pflanzenarten. Ausserdem sind die drei größten Salzseen, wichtige Nistplätze für Meeresschildkröten der ganzen Westküste. Die beste Jahreszeit für Wild- und Vogelbeobachtungen sind die kühleren und trockenen Monate von April bis September.

Jenman African Safaris Collection

PayGate-Card-Brand-Logos