Addis Ababa

Addis Abeba

In Äthiopiens Hauptstadt leben 5 Millionen Menschen, von denen 3 Millionen seit der Revolution 1991 eingewandert sind. Die Stadt wurde 1887 gegründet und blieb fast verlassen aufgrund des Mangels an brennbarem Holz bis das Gebiet mit Eukalyptus bepflanzt wurde. Addis Abebas Straßen trage bis auf die Einkaufsstraße, Churchill Ave kaum Namen. Das Ethnographic Museum ist der ideale Ort, um etwas über Äthiopiens ethnische Vielfalt zu lernen. Dort findet sich eine imposante Ausstellung religiöser Kreuze, Triptychen und Wandbilder, genau wie Kaiser Haile Selassies Bade – und Schlafzimmer. Das Nationale Museum ist etwas kleiner, aber umfasst Fossilien der 3,5 Millionen Jahre alten “Lucy”, vielleicht unsere frühste Vorfahrin.

Die Africa Hall ist der Hauptsitz der United Nations Ecomonic Commission for Africa und wurde als ein Wahrzeichen der afrikanischen Freiheit errichtet. Seine bunt bemalten Glasfenster, entworfen vom äthiopischen Künstler Afewerk Tekle, sind ein Sinnbild für die Geschichte und Vielfalt der afrikanischen Menschen. Wenn Sie mehr von Afewerk Tekles Werken sehen möchten, dann besuchen Sie die Giorgis Cathedral, erbaut im Jahre 1896, um Äthiopiens Sieg über die einfallenden Italiener zu feiern. Addis Abebas Mercato ist der größte Markt Ostafrikas. Es ist ein einzig riesiger Wühltisch aus kleine offenen Ständen, wo man alles von Früchten bis Goldschmuck kaufen kann.

Jenman African Safaris Collection

PayGate-Card-Brand-Logos