Aberdare Nationalpark, Kenia

Aberdare National Park
Der schwarze Serval und der schwarze Leopard, die beide äußerst selten und scheu sind, sind die Hauptattraktionen.

Der Aberdare Nationalpark befindet ist im zentralen Hochland Kenias gelegen. Er liegt 150 km von Nairobi und 87 km von Naivasha entfernt. Er ist bekannt als der Park, in dem Königin Elisabeth nach dem Tod ihres Vaters erfuhr, dass sie Thronfolgerin ist und ist daher von historischem Interesse. Anders als irgendwo sonst in Kenia, besteht der Park aus Wasserfällen, Regenwäldern, Bambuswäldern, Berggipfeln und Alpenvegetation.

Der Park ist arten- und lebensraumreich und beherbergt Spitzmaulnashörner, Elefanten, Büffel, Wasserböcke, blaue Ducker, Zibetkatzen sowie Kenias seltenste Antilopenart - den Bongo. Die Hauptattraktion dieses Parks ist jedoch die Chance, den schwarzen Serval und den schwarzen Leoparden zu sehen, die beide äußerst selten sind und einen scheuen Charakter haben.

Das Gebiet erstreckt sich über die Höhen der Gebirgskette und ist das ganze Jahr über neblig mit der Aussicht auf Regen. Die beste Zeit für einen Besuch sind die trockenen Monate Januar und Februar sowie Juni bis September. Aufgrund der Höhenlage ist es in der Region kühler als in den Ebenen und Savannen der anderen Nationalparks.

Reiseziele