Chobe National Park 1

Chobe Nationalpark

Eines der bekanntesten Wildtierreservate der Welt und Heimat einer riesigen Tierpopulation sowie über 450 Vogelarten ist der Chobe Nationalpark. Der Chobe Nationalpark ist zum einen bekannt für die größten Elefantenherden und zum anderen für die wunderschöne Savuti Region, wo man viele Raubtiere sehen kann. Eine rote Karte für diese Region ist die jährlich große Abwanderung der Zebras. Der Chobe Nationalpark ist der zweitgrößte Nationalpark in Botswana und erstreckt sich über eine Fläche von 10.566 km². Chobe besitzt eine der größten Konzentration von Tieren auf dem afrikanischen Kontinent und auch vier verschieden Ökosysteme: Serondela mit saftigen Pflanzen und dichtem Wald in der Nord-Ost Flussregion, das Savuti Marsh Gebiet im Westen, die Linyanti Sümpfe im Nord-Westen und eine heiß und sehr trockene Gegend in der Mitte der 3 anderen Ökosysteme.

Der Chobe Nationalpark ist der zweitgrößte Nationalpark in Botswana und erstreckt sich über eine Fläche von 10.566 km². Chobe besitzt eine der größten Konzentration von Tieren auf dem afrikanischen Kontinent und auch vier verschieden Ökosysteme: Serondela mit saftigen Pflanzen und dichtem Wald in der Nord-Ost Flussregion, das Savuti Marsh Gebiet im Westen, die Linyanti Sümpfe im Nord-Westen und eine heiß und sehr trockene Gegend in der Mitte der 3 anderen Ökosysteme.

Die Ureinwohner dieses Gebietes waren die San Jäger und Sammler, welche von Gebiet zu Gebiet wanderten ständig auf der Suche nach Wasser, Nahrung und wilden Tieren. Andere Gruppen, wie die Basubiya und die Batawanas schlossen sich später den San an. Das Land war über 100 Jahre geteilt durch viele Besitzansprüche. Das größte Gebiet, heute bekannt als der Chobe Nationalpark, war Staatsgut. Im Jahre 1931 kam die Idee einen Nationalpark zu errichten, um die wild lebenden Tiere zu schützen, aber bis 1960 war es nicht amtlich benannt als Wildtierreservat. Erst 7 Jahre später wurde es zum Nationalpark erklärt und Umgrenzungen wurden seitdem errichtet.

Der Chobe Nationalpark kann sich mit seiner riesigen Elefantenpopulation rühmen, welche in den letzten Jahren ständig angwachsen ist und zur Zeit bei 120.000 liegt. Die Chobe-Elefanten sind Wandertiere, die abhängig von der Saison bis zu 200 km umherwandern vom Chobe Fluss zum Linyanti Fluss, wo sie sich in der Dürrezeit sammeln und dann weiter wandern zu den Pfannen im Südosten des Parks, wenn die Regenzeit anfängt.

Zusätzlich können in den trockenen Wintermonaten auch andere wild lebende Tiere neben den Elefanten gesehen werden. Dies ist, wenn Scharen von Zebras, Büffel, Giraffen, Impalas und anderen Tieren an den Fluss kommen.Auf Ihrer Botswana-Safari erleben Sie auch die unglaublichen Klänge des afrikanischen Buschs, wie das Elefantentrompeten, den stampfenden Ansturm der Impalaherde, die Lieder der vielen Vögel des afrikanischen Buschs und vielleicht sogar das Brüllen des mächtigen Löwen. Der Chobe Nationalpark ist ein wichtiges Safariziel für Wildbeobachtungen aller Art und ein unglaubliches Botswana-Safari-Erlebnis, das Sie nicht verpassen sollten.

Bitte werfen Sie einen Blick auf unsere Botswana-Safaris unten, die Ihnen die Möglichkeit bieten, eine eigene Chobe-Nationalpark-Safari zu erleben. Wir haben auch andere Botswana Attraktionen, die Sie auf Ihrer Botswana Safari besuchen sollten.

Jenman African Safaris Collection

PayGate-Card-Brand-Logos