Bwindi Impenetrable Wald, Uganda

Heimat von etwa der Hälfte der weltweit verbliebenen Berggorillas.

Der Bwindi Impenetrable Wald ist der beste Ort in Uganda, um Gorillas zu beobachten. Ein gebirgiges Gebiet im Südwesten, der Wald beherbergt etwa die Hälfte der weltweit verbliebenen Population von Silberrücken-Berggorillas. Dieser uralte Wald in der Virunga-Vulkankette, der sich über eine Reihe von steilen Bergkämmen erstreckt, wurde aufgrund seiner einzigartigen Umgebung und der Gorillapopulation zum UNESCO-Welterbe erklärt. 

Besucher können auch Schimpansen, Affen, den schwarzen und weißen Colobus, kleine Antilopen und mit etwas Glück Elefanten sehen. Auch für Vogelbeobachter ist der Park mit seinen über 350 Vogelarten, von denen 14 nirgendwo sonst in Uganda vorkommen, ein hervorragendes Ziel. In diesem Gebiet gibt es 23 Vogelarten, die nur im Albertine-Graben vorkommen und in keinem anderen Teil Ostafrikas zu finden sind! Auch Schmetterlinge sind eine Besonderheit des Parks, der mit 220 Arten ein wahres Farbenmeer zwischen den Bäumen bietet.

Selbst in der Trockenzeit muss man in Bwindi mit Regen rechnen und aufgrund der Höhenlage kann es abends kühl werden.

Reiseziele